Roll Call MSC Meraviglia Miami-Kopenhagen ab 12.04.2020

Kreuzfahrten mit MSC Cruises
mezqal
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 87
Registriert: 06.05.2018 08:05

Re: Roll Call MSC Meraviglia Miami-Kopenhagen ab 12.04.2020

Beitrag von mezqal »

Derzeit sind wir jeden Tag irgendwo am Tränchen verdrücken, es ist wirklich hart nach den Vorbereitungen, den ganzen Erwartungen nun die Zeit nicht auf dem Schiff zu verbringen sondern den Shutdown zu ertragen.

Ja, es ist klar, gibt schlimmeres, aber ich muss ehrlich sagen, dass das schon zu den grösseren Enttäuschungen in unserem Leben zählt. Über die Rückabwicklung - oder besser die Tauchstation - seitens MSC decken wir hier mal lieber das Mäntelchen des Schweigens, das Ganze erfreut nun leider nur die Anwälte.

Mario
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 861
Registriert: 31.03.2010 10:00

Re: Roll Call MSC Meraviglia Miami-Kopenhagen ab 12.04.2020

Beitrag von Mario »

Ich möchte jetzt keine Reederei, Veranstalter oder Airline verteidigen: Aber was momentan in der Reisebranche abgeht ist absolute Ausnahmesituation. Daher bekommt man halt oftmals auch keine oder erst eine späte Antwort.

mezqal
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 87
Registriert: 06.05.2018 08:05

Re: Roll Call MSC Meraviglia Miami-Kopenhagen ab 12.04.2020

Beitrag von mezqal »

Ja, klar, aber nicht nach 4-maligem schriftlichem Kontaktversuch, 2 maligem Vertrösten am Telefon und knappen 5 Wochen seit Stornierung der Leistung.... Das Ganze ist schlicht ein Spiel auf Zeit bis die Politik die Rahmenbedingungen dafür hergestellt hat, das Geld zu behalten.

Cruisebiggi
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 149
Registriert: 30.10.2015 16:52

Re: Roll Call MSC Meraviglia Miami-Kopenhagen ab 12.04.2020

Beitrag von Cruisebiggi »

Ich weiß auch nicht, ob sich die Veranstalter damit einen Gefallen tun. Wenn ich lese, dass manche Reedereien selbstverständlich für die abgesagten Reisen das Geld zurückzahlen und andere gar nicht reagieren, überlege ich schon genau wo ich zukünftig (hoffentlich) buchen werde.

Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 27600
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Roll Call MSC Meraviglia Miami-Kopenhagen ab 12.04.2020

Beitrag von Raoul Fiebig »

mezqal hat geschrieben:
16.04.2020 11:44
Ja, klar, aber nicht nach 4-maligem schriftlichem Kontaktversuch, 2 maligem Vertrösten am Telefon und knappen 5 Wochen seit Stornierung der Leistung.... Das Ganze ist schlicht ein Spiel auf Zeit bis die Politik die Rahmenbedingungen dafür hergestellt hat, das Geld zu behalten.
...wir als Reisebüro, die ohnehin nichts zu erwarten haben, bekommen auch keinerlei Stornobestätigungen o.ä. - und zumindest für die Buchführung brauchen wir die auch.

mezqal
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 87
Registriert: 06.05.2018 08:05

Re: Roll Call MSC Meraviglia Miami-Kopenhagen ab 12.04.2020

Beitrag von mezqal »

MSC stellt sich nach wie vor deaf dumb and blind.

Wir haben noch im April einen gerichtlichen Mahnbescheid beantragt, 5 Tage nach Zustellung wurde von MSC ohne Angabe von Gründen Widerspruch eingelegt. Somit blieb nur noch der Klageweg, diesen haben wir Anfang Mai beschritten. Das Verfahren liegt nun in München am Landgericht, wir haben einen Anwalt beauftragt mit der Wahrung unserer Interessen.

Parallel zum Mahnantrag haben wir noch Antrag auf Käuferschutz bei PayPal gestellt gehabt, mittels PayPal haben wir die 80% Tranche also die Restzahlung geleistet. Gestern bekamen wir sehr unerwartet Bescheid, dass dem Antrag auf Käuferschutz entsprochen wurde und das Geld auf dem Rückweg auf unser Konto ist.

Nach wie vor schuldet uns MSC noch die Anzahlung sowie die kompletten gebuchten Zusatzleistungen die angeblich zeitnah nach Reiseende automatisch erstattet werden sollten. Daneben klagen wir natürlich auf Kostenersatz der kompletten Gerichts- und Anwaltkosten sowie Verzinsung der vorenthaltenen Gelder. Der Anwalt meint, das nach derzeit absehbaren Rechtsverhältnissen zu unseren Gunsten entschieden werden muss. Mal schauen wie lang sich der Rechtsstreit zieht.

Die einzigen Schriftstücke, die wir von MSC erhalten haben sind Textbausteine sowie eine Mail vom Voyagers Club mit einer Fristverlängerung für die Statuspunkte sowie Werbung, wir sollten doch jetzt bereits Nebenleistungen für die ausstehenden Cruises buchen und eine Mail des Chairman, dass man doch bitte gemeinsam durch diese Krise gehen solle und das alles gut wird und blablabla. Soviel Chuzpe muss man erstmal haben jemanden anzuschreiben, dass man noch mehr Geld von ihm haben will obwohl man widerrechtlich eine 5-stellige Summe einfach einbehält - wider jedwedes Recht!

Wir für unseren Teil werden nie mehr MSC buchen. Wir hatten 3 YC Buchungen abgereist, diese wäre die 4. gewesen und wir haben noch zwei Buchungen für Cruises um Weihnachten und Mitte nächsten Jahres angezahlt. Sofern diese Reisen stattfinden, werden wir diese auch wahrnehmen (sofern finanziell bis dahin noch tragbar) weil wir dieser unsäglichen Reederei nichts schenken wollen. Danach kann dieses Unternehmen von uns auch pleite gehen, wer seine Kunden so missachtet, hat es nicht anders verdient. Auf den ausstehenden Reisen werden wir keinerlei Zusatzumsatz an Bord generieren und auch Ausflüge werden wir auf eigene Faust oder extern unternehmen. Kein Cent mehr als unbedingt erforderlich und vor allem werden Zahlungen in Zukunft generell nur noch auf den letzten Drücker ausgeführt. Man lernt ja dazu...

Wir bedauern es sehr, nicht mehr YC fahren zu können, aber nach dieser Nummer geht das halt nicht mehr. Wir wissen noch nicht, ob und bei welcher Reederei wir buchen werden. Vielleicht ist das Thema Kreuzfahrten für uns auch gänzlich beendet - man wird sehen.

Wir können nur jedem raten: Besteht auf Eurem Recht, so schnell gehen die nicht pleite! Glaubt hier wirklich jemand, dass es im umgekehrten Fall irgendjemanden dort auch nur einen feuchten Dreck scheren würde, wenn jemand der Paxe pleite ginge aufgrund deren unseriösen Geschäftsgebarens? Wir haben MSC jedenfalls stets als sehr hartleibig und kalt empfunden wenn es um den Ausgleich von Leistungen ging, die daneben gegangen sind, auch der Umgang mit dem Personal intern ist teilweise sehr derb und grenzt an Menschenverachtung wobei wir das nicht generalisieren wollen.

Die Gutscheine die derzeit verteilt werden sind unbesicherte Luftnummern, Umbuchungen sind vage abgesichert über die allfälligen nicht ausreichenden Sicherungsscheine der Pauschalreiseindustrie. Man darf gespannt sein, wie die Politik mit den weiter erwartbaren Thomas-Cook-Abziehbildern fertig wird und wie die Wähler das dann finden werden wenn sich das liebe Geld in Luft auflöst... Gottseidank haben die politisch Verantwortlichen sich dann doch nicht getraut geltendes Recht rückgreifend zu ändern, denn das wäre die Bankrotterklärung jedweden Vertragswesens gewesen und hätte weitreichende Wirkung in die Zukunft gehabt, kein Vertrag wäre noch das Papier wert auf dem er steht - und das beträfe dann nicht nur das Reiserecht sondern generell alles. Die Folgen wären ein gigantisches Desaster, denn niemand mehr würde grosse Summen in die Hand nehmen weil jederzeit Enteignung gedroht hätte. Die Folgen jetzt werden sicherlich auch richtig übel, aber es besteht die Aussicht, dass sich das Ganze in einer halben Dekade berappelt.

Festzuhalten bleibt: NIE WIEDER MSC!!!

blueside
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 126
Registriert: 05.03.2016 09:41
Wohnort: Hoch im Norden

Re: Roll Call MSC Meraviglia Miami-Kopenhagen ab 12.04.2020

Beitrag von blueside »

@mezqal

Danke das du uns auf den neuesten Stand gebracht hast :)

guerie
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 193
Registriert: 15.02.2012 14:24

Re: Roll Call MSC Meraviglia Miami-Kopenhagen ab 12.04.2020

Beitrag von guerie »

@mezqual: wir wären zu 5 im März YC auf der Grandiosa gefahren, klarerweise Ende März abgesagt, zuerst auch Gutscheinlösung, während wir noch überlegen, ob wir im Herbst nochmals gehen sollen, heute unaufgefordert der Hinweisung, dass die Rückzahlung 60 Tage nach Reiseantritt (das wäre also in rund 10 Tagen) rücküberwiesen wird.
Nach dem ersten Frust über die Vorgehensweise hat sich unser Bild nun wieder geändert - vorbehaltlich der tatsächlichen Rücküberweisung.

See
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 254
Registriert: 20.12.2015 16:23

Re: Roll Call MSC Meraviglia Miami-Kopenhagen ab 12.04.2020

Beitrag von See »

mezqal hat geschrieben:
19.05.2020 11:02
...
Festzuhalten bleibt: NIE WIEDER MSC!!!
Viele andere Cruise-Gesellschaften bekleckern sich auch nicht unbedingt mit Ruhm, was das anbelangt und was ich so alles schon mitgelesen habe. Dann wirst du auch nie (mehr) mit Tui Cruises und so weiter fahren dürfen, ... .

mezqal
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 87
Registriert: 06.05.2018 08:05

Re: Roll Call MSC Meraviglia Miami-Kopenhagen ab 12.04.2020

Beitrag von mezqal »

Wir haben nach wie vor keine Auskunft von msc. Keine Rückzahlung der Nebenleistungen, keine Auszahlung der Anzahlung, kein Ausgleich für die durch die verfehlte Geschäftspolitik verursachten Rechtskosten...

Hätte Paypal uns nicht aufgrund des Käuferschutzes die 80% Restzahlung erstattet, würden wir immer noch mit dem Ofenrohr ins Gebirge schauen...

Mit den Rechtskosten sind nun immer noch gut 4,5TEU offen, und wir werden nix davon nachlassen, wir hatten uns so vielfältig bemüht um eine gangbare Lösung und haben keinerlei schriftliche Reaktion erhalten. Wer so arrogant oder ignorant handelt, verdient es am Ende nicht anders.

Wäre es anders herum und wir wären die Schuldner, hätten wir längst den Gerichtsvollzieher auf dem Schoß sitzen.

Und ja, es kann gut sein, dass Cruises sich für uns erledigt haben, zumindest so lang, bis die Politik endlich ihre Hausaufgaben gemacht hat und eine Besicherung von Gutscheinen oder Änderung der Sicherungsscheinbegrenzungen vornimmt. Sicher bekleckerten sich da andere auch nicht, aber derart blöd wie msc sich hier verhalten hat sucht schon seines gleichen.

micm_
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 12
Registriert: 21.05.2020 11:32

Re: Roll Call MSC Meraviglia Miami-Kopenhagen ab 12.04.2020

Beitrag von micm_ »

Ich war sehr erstaunt als die E-Mail kam. Eigentlich schon dreist erst durchgängig zu behaupten die reiserechtlichen Regelungen zur Erstattung würden nicht gelten und dann auf einmal ohne jegliche Entschuldigung oder Erklärung die Ankündigung zur Rückzahlung. Mal schauen was das wird Charge-Back bei den Kreditkartenunternehmen läuft eh schon, von daher bin ich entspannt.

See
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 254
Registriert: 20.12.2015 16:23

Re: Roll Call MSC Meraviglia Miami-Kopenhagen ab 12.04.2020

Beitrag von See »

Raoul Fiebig hat geschrieben:
16.04.2020 14:41
mezqal hat geschrieben:
16.04.2020 11:44
Ja, klar, aber nicht nach 4-maligem schriftlichem Kontaktversuch, 2 maligem Vertrösten am Telefon und knappen 5 Wochen seit Stornierung der Leistung.... Das Ganze ist schlicht ein Spiel auf Zeit bis die Politik die Rahmenbedingungen dafür hergestellt hat, das Geld zu behalten.
...wir als Reisebüro, die ohnehin nichts zu erwarten haben, bekommen auch keinerlei Stornobestätigungen o.ä. - und zumindest für die Buchführung brauchen wir die auch.
Ich habe mal bei unserem E-Mail-Verkehr nachgesehen. Andere Reise mit MSC, ebenfalls von MSC w/Corona abgesagt.
Unser RB hat bisher wenige Mails von MSC bzgl. unserer Reise erhalten, welche entscheidend sind für die Absage und Folge davon sind. Da uns das RB selbst dann relativ zeitnah danach eine Mail geschrieben hat (und Teile aus der Mail von MSC an das RB darin zitiert hat oder einen Link zu einer entsprechenden MSC-Seite eingebaut hat), kann man es ungefährt zeitlich einordnen. Ich beschränke mich auf die Mails, welche diesbezüglich entscheidend sind.

Man kann den Daten entnehmen, dass MSC auch nicht gerade schnell ist, wenn nicht mal Rückzahlung gefordert wird. Kurzarbeit + hohe Stornomengen zur Rückabwicklung werden ihren Teil dazu beitragen. Muss also nicht mal eine bewusste Strategie sein, wenn es nur um Rückzahlungen sich dreht.

Unser Abfahrt mit dem Schiff wäre am 29.04. gewesen.
  • E-Mail vom RB am 18.03 mit konkreter Reiseabsage (mit Zitat darin aus der Mail von MSC an das RB, dass die Reise abgesagt wäre).
  • E-Mail vom RB am 22.04. bzgl. Gutscheinbeantragung mit Betragsnennung zu unserer Vorauszahlung und Bordguthabenoption (mit Link zu einer MSC-Seite, wo man eine Info bekam bzw. Formular dann zum Ausfüllen gewesen wäre, Ausfüllung haben wir dann RB überlassen, wollte RB selbst machen, um ihre Agenturnummer setzen zu können, haben noch am gleichen Tag mit RB zeitnah telefoniert).
  • Bisher noch kein Eingang des Gutscheins, also fast einen ganzen Monat später (morgen wäre es 1 Monat nach Beantragungstag).
Deshalb finde ich die Aussage, dass man nach 2 - 3 Wochen den Gutschein haben müsse, welche ich schon gelesen hatte, zu knapp dimensioniert. Hatte aber schon damals auch keinerlei Erwartung, dass wir ihn in dem Zeitrahmen überhaupt erhalten würden. Und deshalb mit dem RB von vornherein vereinbart, dass sie frühestens zwei Monate später ggf nachhaken, wo er bleibt, als sie sich zunächst nur 1 Monat selbst setzen wollten.

Jetzt ist es nicht mal eine Rückzahlung, nur die Ausstellung eines Gutscheins.

berwa
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 3
Registriert: 19.03.2020 14:47

Re: Roll Call MSC Meraviglia Miami-Kopenhagen ab 12.04.2020

Beitrag von berwa »

Also bei uns war das so:
Am 30.05. hätte unsere Fahrt ab BCN starten sollen, die wurde dann am 06.05.offiziell von MSC abgesagt, die Info das der Schiffsbetrieb bis 10.07. eingestellt ist bekamen wir kurz bevor die Restzahlung fällig war. Im Absageschreiben von MSC standt natürlich auch die Sache mit dem Gutschein und das es 2-3 Wochen dauern soll bis der verfügbar ist. Mitte Mai haben wir uns dann für eine neue Reise im September 2021 entschieden, das RB hat uns unsere Kabinen optioniert. Kurz vor Auslaufen der Optionsfrist habe ich mit MSC telefoniert und nach dem Gutschein gefragt, dort wurde mir gesagt das der gerade an das RB geschickt wurde. Vom RB bekam ich dann den Link auf das Gutschein Online-Formular das ich dann ausgefüllt habe mit dem kurzen Hinweis an MSC, das die Option auf unsere alte Buchungsnummer gebucht werden soll. Das hat einen Tag später auch so geklappt, denn als ich mich bei MSC eingelockt habe, habe ich die neue Buchung bereits gesehen, incl. der Verrechnung unserer geleisteten Anzahlung für die abgesagte Reise. Das im Gutschein erwähnte Bordguthaben war/Ist auch in der Buchung zu sehen. Alles hat schnell und reibungslos geklappt. Viele denken bestimmt das man einen Gutschein zugeschickt bekommt. Das einzige was man bekommt ist ein Link wo man seine Daten eingeben muss.
Wenn man auf die MSC Seite geht und auf "Buchungs Updates -Mehr erfahren" geht, dann kommt man auf "Reiseinformationen". Weiter unten bekommt man diverse Infos über den Gutschein. Und unter "Ich möchte meine nächste Kreuzfahrt planen. Wie kann ich meinen MSC Gutschein einlösen?" kommt man auf das Buchungsformular für den Gutschein. Da wir aber unsere Reise über ein RB gebucht haben wurde der Gutschein/Buchungsformular an das RB geschickt, denn es muss dann noch die Agenturnummer des RB`s eingetragen werden. Das RB soll ja auch was davon haben.....

Antworten