Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Hochseekreuzfahrten mit Phoenix Reisen
Marley
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 25
Registriert: 15.03.2020 19:53

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von Marley »

@Wendy, Bravo und zwei Daumen hoch.

ks_aus_jucunda
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 9
Registriert: 26.03.2020 15:08

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von ks_aus_jucunda »

Ganz egal wer jetzt hier wofür die Lorbeeren einheimst: Hauptache alle sind wieder da in good old Germany.

Über die 16 Paxe an Board - stellt Euch mal vor, die hätten so eine massive Flugangst und sollen dann für 18 Stunden in der Sardinenbüchse sitzen :). Sollte Phoenix für die Leute die Suiten aufmachen, dann hätten sie a) eine tolle Quarantänezeit b) eine super Passage nach D.

Und wer weiss, die Vorräte an Bord müssen ja auch verbraucht werden, Crew plus Paxe machen jeden Abend 18-Sterne Diner zusammen. Sind doch bestimmt noch 80 Tonnen da.

Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 9133
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von fneumeier »

Es kann auch schlicht medizinische Gründe dafür geben, dass diese 16 Personen (oder 8 mit Anhang) nicht mitgeflogen sind.

Eine Traumreise wird das aber nicht.... Auch wenn alle Personen an Bord jetzt getestet würden und alle negativ wären, bestünde immer noch ein Risiko, dass einer der Tests "falsch" ist und auf dem Weg zurück erneut Erkrankungen auftreten. Nicht immer ist der Rachenabstrich aussagekräftig, wenn die Erkrankung noch nicht fortgeschritten ist (und die Erreger nur in der Lunge auffindbar sind).

Leider stand nichts mehr zu lesen, ob das Schiff jetzt noch sicherheitshalber zwei oder drei Wochen vor Fremantle in Quarantäne liegen muss.

Gruß

Carmen

Dirk
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 950
Registriert: 27.02.2010 16:33

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von Dirk »

Wendy hat geschrieben:
31.03.2020 11:04
norwas hat geschrieben:
30.03.2020 17:36
Etwas irritierend war der Empfang in der Condormaschine, Kapitän und Crew haben uns im Namen der Bundesregierung begrüßt, die uns jetzt freundlicherweise zurückholt. Das wurde zum Schluß den großartigen Bemühungen von Phoenix nicht gerecht.
Jetzt ist erst mal Erholung angesagt.
Christine u. Norbert
Angesichts der weltweiten Lage mit Anflug- und Überflugverboten, Landeverboten, Einreiseverboten etc. dürft Ihr mit Sicherheit davon ausgehen, daß auf diplomatischer Ebene die Leitungen heiß gelaufen sind - auch wenn Phoenix der "Leistungsträger" der Flüge war. Ohne Regierungsunterstützung wäre weder ein Flug rausgegangen, noch hätte einer landen dürfen.

Die Begrüßung der Crew dann als "irritierend" zu bezeichnen, zeugt schon von einem hohen Anspruchsdenken. Ich warte auf den ersten, der hier im Forum aufschlägt und sich über die Bordverpflegung bei Condor auf dem Rückflug beschwert.

Um mal die Worte oben etwas umzudeuten: Wo werden eigentlich mal die großartigen Bemühungen in vielen Bundesdienststellen gewürdigt, die sich derzeit krummlegen, um teils uneinsichtige Urlauber wieder zurückholen, statt sie in anderen Ländern ihrem Schicksal zu überlassen...
Nun mach mal halblang, Wendy.
Wir hier zu Hause hatten Zeit genug uns über die aktuelle Lage rund um die Welt zu informieren. Ich denke mal, dass Christine und Norbert das Down Under nicht hatten. Und was ist an dem Wort Irritierend jetzt besonders tragisch? Es ist von den beiden halt so empfunden worden und gut ist.
Ich für meinen Teil würde von den Beiden noch so einiges lesen wollen. Mit solchen Attacken wird die Wahrscheinlichkeit allerdings geringer. Hat man bei anderen Forumsmitgliedern ja auch schon erlebt.

Meine Meinung

Gruß

Dirk

Benutzeravatar
Gerd Ramm
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 6554
Registriert: 12.09.2007 21:02
Wohnort: Hamburg

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von Gerd Ramm »

um teils uneinsichtige Urlauber wieder zurückholen, statt sie in anderen Ländern ihrem Schicksal zu überlassen..
Man sollte aber nicht Alle über einen Kamm scheren. Ich habe hier einen Nachbarn, der wie immer einen Monat mit seiner Lebensgefährtin Urlaub in Thailand bei ihrer Familie macht. Er wollte Anfang April zurückfliegen,was natürlich nicht geht.

Randolf
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 383
Registriert: 13.01.2013 20:02

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von Randolf »

Gerd Ramm hat geschrieben:
31.03.2020 14:34
Man sollte aber nicht Alle über einen Kamm scheren. Ich habe hier einen Nachbarn, der wie immer einen Monat mit seiner Lebensgefährtin Urlaub in Thailand bei ihrer Familie macht. Er wollte Anfang April zurückfliegen,was natürlich nicht geht.
Hallo Gerd,
ja das ist sehr treffend beschrieben.Wir haben alle gedacht, wir können auch im Jahr 2020 alles so "wie immer" machen, also ungeachtet der bereits im Januar/ Februar zweifelsohne verfuegbaren Nachrichten und Bilder aus China weiter wie gewohnt in die ganze Welt fahren. Man denkt wohl meistens,daß es ja die anderen betrifft. Es fällt meinem Empfinden nach auch jetzt scheinbar einer Reihe von Mitmenschen schwer umzudenken, das man schneller von der ganzen Sache betroffen sein könnte, als man glaubt. Alles Gute , Grueße Randolf
Zuletzt geändert von Randolf am 31.03.2020 18:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
norwas
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 48
Registriert: 19.12.2007 08:07
Wohnort: Roßdorf (Darmstadt)

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von norwas »

Dank an alle, die uns hier so freundlich begrüßt haben.
Es war tagelang eine emotionale Ausnahmesituation und der Umgang miteinander, solange man sich noch treffen durfte, war meist hervorragend entspannt, auch sehr gefördert durch die Phoenix-Crew, die in den Tagen wohl kaum ins Bett gekommen ist. Es gab telefonische Hotlines, die von den üblichen Besserwissern und von den wenigen, die immer noch glaubten, Sonderansprüche zu haben, belegt wurden. Wohl nicht ohne Grund musste auch das Personal auf bestimmten Decks überredet werden, die Arbeit wieder aufzunehmen.

Unser Mitgefühl gilt jenen, die mehr als 60 Stunden tapfer in ihrer balkonlosen Kabine verbringen mussten. Wir hatten den Luxus, auf einem Balkon auf Steuerbordseite alles mitzubekommen, was um uns herum geschah, da verging die Zeit wesentlich schneller.

Enorm belastend war die Belästigung durch die Presse. Sowohl auf Reede als auch dann im Hafen stand täglich 10 Stunden lang ein Hubschrauber lautstark über uns, von Booten aus wurde jede Bewegung aufgenommen und eine Drohne filmte in die Kabinen hinein. Als dann zwei Passagiere dem Pack den Stinkefinger zeigten, ging das Bild durch die Medien. Wir mussten daraufhin Demutshaltung annehmen und auf Steuerbordseite eine Jubel- und Dankbarkeitsparty veranstalten, um die Öffentlichkeit zu besänftigen.

@Dirk: Du hast recht, man könnte über das Erlebte jetzt viel schreiben, ich habe hier entgegen meiner Absicht schon zuviel geplaudert. Da das immer mit Emotionen und subjektivem Empfinden zu tun hat, würde es nur die üblichen Klugsch.. auf den Plan rufen und das braucht man sich nicht antun, zumal man noch ziemlich kaputt von den Strapazen ist.

@ GeFe: Leider hat eine Kontaktaufnahme an Bord nicht geklappt. Ich hatte ja vor unserer Reise um ein Kennzeichen oder Bild zum Wiedererkennen gebeten und die Barbesatzung hatte wohl gewechselt. Klappt beim nächstenmal bestimmt.
Norbert

See
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 254
Registriert: 20.12.2015 16:23

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von See »

@norwas,
war sicher sehr unangenehm, so im Fadenkreuz zu stehen, dass man nur mit zugezogenen Vorhang noch Privatsphäre hatte. Und dazu noch die Unsicherheit, was wird wie wann. Und dann die Sensationspresse wie ein Prominenter von der negativen Seite her kennen zu lernen (als Opfer, das aber als Täter "verkauft" wird, so dass man dann sogar noch für Reaktionen darauf am Pranger steht und Wiedergutmachung "leisten" soll).

Gut, dass Ihr Euch nun von den Strapazen zuhause erholen könnt.

In einigen Wochen spätestens, wenn Corona mal durch ist, kommen sicher die wunderbaren Erinnerungen an den vorherigen Teil der Reise Oberhand. :-)
[Dann ist der letzte Rest der Reise dann nur noch wie ein schlechter Traum.}

Bleibt gesund und erholt Euch gut davon.

Benutzeravatar
demo
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 978
Registriert: 06.11.2007 13:26

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von demo »

Danke für die kurze Zusammenfassung. Hört sich wirklich nicht nach Zuckerschlecken an.
Die Idee besser nicht zu viel zu schreiben/erzählen, weil jeder seinen Senf dazu gibt, ist sicher gut. Macht das so.

Nochmals alles, alles Gute!

Liebe Grüsse
Dennis

seesternchen
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 345
Registriert: 23.07.2008 23:08

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von seesternchen »

Das Drama um die Artania geht weiter:

https://blog.ankerherz.de/blog/nervenkr ... ht-weiter/

Hoffentlich darf sie bleiben.

Steinwälzer
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 55
Registriert: 26.04.2015 18:17

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von Steinwälzer »

https://www.youtube.com/watch?v=Pk4fE0u ... e=youtu.be

Ein kurzer Statusbericht von Kapitän Morten Hansen vom 2.4.2020

Hamburger Jung
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 573
Registriert: 18.08.2013 12:27
Wohnort: Landesgrenze Hamburg

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von Hamburger Jung »

Steinwälzer hat geschrieben:
03.04.2020 21:23
https://www.youtube.com/watch?v=Pk4fE0u ... e=youtu.be

Ein kurzer Statusbericht von Kapitän Morten Hansen vom 2.4.2020
Das hört sich in dieser beschissenen Situation, ganz hoffnungsvoll an. Alles gute. :thumb:

MissOliver
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 7
Registriert: 08.05.2016 11:21

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von MissOliver »

Leider ist jetzt einer von den positiv getesteten Passagieren im Krankenhaus von Perth gestorben.

https://www.t-online.de/region/bonn/new ... orben.html

Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 27624
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

hier wird über einen aktuellen Rückholflug von Condor aus Christchurch berichtet. Interessant daran: Auch dieser erfolgt mit Zwischenlandung in Phuket (wie die "Artania"-Rückholfllüge) und es wird in dem Zusammenhang erwähnt, Condor habe Phuket quasi zu einem temporären Hub ausgebaut.

Benutzeravatar
demo
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 978
Registriert: 06.11.2007 13:26

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von demo »

Auch die Schweizer Fluggesellschaft "Edelweiss" flog bei Rückholaktionen aus "dem Osten" mit einem Tankstopp via Phuket. Zuletzt war das vor wenigen Tagen aus Neuseeland der Fall.

GeFe
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 167
Registriert: 20.03.2014 23:52
Wohnort: Aachen

Gerds abgebrochene Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von GeFe »

.

Hallo Leute,

nachdem meine 2 Wochen Quarantäne durch den positiven Corona Test noch verlängert wurde – und ich nunmehr aber negativ getestet wurde, habe ich Zeit für ein paar Zeilen :

Ja, die letzten Tage auf der Artania waren etwas gruselig mit der Kabinen Quarantäne, aber für mich wurde das recht brauchbar durchgeführt.
Wenn auch der Rückflug -ich war im 3. Flieger- etwas unheimlich war, und auch wir mit dem Vermerk der Bundesregierung empfangen wurden, war dies trotzdem alles noch o.k.

Was für mich nicht o.k. war, dass ich mich wohl -entweder schon vor der Schiff-Kabinen-Quarantäne, oder auf dem Rückflug- angesteckt hatte.

Aber na ja, nun ist die Sache vom Tisch, am kommenden Montag gibt es da noch den Blut-Antikörper-test, und gut ist.

Was ich noch zu den Passagieren die noch an Bord sind sagen wollte – diese Möglichkeit wurde auf dem Schiff nicht kommuniziert....
Aber ich weiß von mind. einem Passagier dass er wohl nicht fliegen kann!

Was mich noch mehr bedrückt ist, dass es wohl 3 Tote durch diese Corona Pandemie gegeben hat.

Phoenix hat inzwischen mehrere Mails verschickt und die Sache, auch mit Rückzahlung abgewickelt.


Nun freue mich schon umso mehr auf die nächste Weltreise 2021/2022



Lieber Grüße

Der G E R D

.

Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 9133
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von fneumeier »

Lieber Gerd,

schön von Dir zu hören, dass Du ebenfalls - wenn auch mit Nachwirkungen - gut nach Hause gekommen bist! Ich hatte mir schon Sorgen gemacht, weil Du Dich nicht mehr gemeldet hattest.

Ja, es sind 8 Passagiere, die aus gesundheitlichen Gründen nicht fliegen können, weiterhin an Bord und fahren zurück.

Die ersten 56 Crewmitglieder wurden heute in Jakarta ausgeschifft. Leider gibt es inzwischen 4 Verstorbene, davon ein Crewmitglied.

Gruß

Carmen

Benutzeravatar
Digiman25
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 477
Registriert: 26.08.2014 20:05
Wohnort: das schöne Lipperland

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von Digiman25 »

Hallo Gerd,
ich habe deinen Bericht gerne verfolgt und freue mich, dass es dir wieder gut geht. Und deine Pläne für die nächste Reise zeigen, dass dir dieses sicher sehr prägende Erlebnis die Freude am Reisen nicht verdorben hat.

Gruß aus Lippe
Walter

Woesty
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 356
Registriert: 05.05.2015 18:06
Wohnort: Harsewinkel

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von Woesty »

Hallo,

die Artania verläßt soeben Manila.
Laut marinetraffic mit dem Ziel Bremerhaven mit planmäßigem ETA 03.06.2020 um 05.00 Uhr.
Gute Fahrt
VG
Woesty

Dirk
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 950
Registriert: 27.02.2010 16:33

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von Dirk »

Woesty hat geschrieben:
01.05.2020 18:10
Hallo,

die Artania verläßt soeben Manila.
Laut marinetraffic mit dem Ziel Bremerhaven mit planmäßigem ETA 03.06.2020 um 05.00 Uhr.
Gute Fahrt
VG
Woesty
Vor zwei Stunden hatte sie noch Singapur mit Ankunft 06.05. als Ziel. Könnte mir durchaus vorstellen, dass dort für die lange Reise noch gebunkert wird. In Jakarta und Manila war sie jeweils nur kurz, um (denke ich mal) das Personal auszuschiffen.

Gruß

Dirk

Antworten