Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Alle Kreuzfahrt-Themen, die in keines der anderen Foren passen, z.B. allgemeine Diskussionen, Forentechnisches usw.
Antworten
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 6817
Registriert: 05.11.2007 20:49
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von HeinBloed »

Der Premier von Westaustralien (so wie die hiesigen Ministerpräsidenten) möchte nicht, dass ARTANIA anlegt und bittet die Marnie darum, dass man sie aus australischen Gewässern hinausbegleitet

http://amp.abc.net.au/article/12091884

afdhh
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 14
Registriert: 08.06.2016 14:17

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von afdhh »

Ich habe mein RB mal eine Anfrage zur Costa Smeralda ab 07.05.-14.05.2020 gestellt. Mal schauen ob ich die Kreuzfahrt buchen kann und was Costa sagt.

Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 9135
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von fneumeier »

Der Premier ist ja echt hart drauf... Beruft sich darauf, dass die Artania zu ihrem "Home Port" zurückkehren solle und der nächste Hafen ja Kapstadt sei (nur, dass sie da in der Situation auch nicht mehr reingelassen wird). Zwischen Australien und Bremerhaven dürfte es keinen Hafen geben, der eine Ausschiffung erlauben wird. Und angesichts der Tatsache, dass vermutlich der größte Teil der Passagiere der Risikogruppe zuzurechnen sein wird, und was das bei einer über 20 Tage Non-Stop-Reise nach Bremerhaven bedeuten kann, möchte ich mir nicht vorstellen...

Gruß
Carmen

Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 27624
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

was bleibt da? Einen Seenotfall ausrufen? Das sollte gerechtfertigt sein, wenn eine nicht alleine zu bewältigende Gefahr für die Gesundheit der Menschen an Bord besteht.

christian E
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 302
Registriert: 20.11.2008 18:50

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von christian E »

Die in Bremerhaven aufliegende AIDA Mar mit geschätzten 600 Crewmitgliedern an Bord - keiner kann mir eine genaue Anzahl nennen - hat gestern den Aufliegeplatz an der südlichen Columbuskaje in Bremerhaven verlassen und hat Kurs auf die Deutsche Bucht genommen - nun ist das Schiff wieder in Höhe der Weserlotsen und kehrt nun zurück an die Unterweser - ich vermutet einmal, dass man bei dieser "Aktion" Grauwasser in der Nordsee entsorgt hat - habe hierzu aber auch noch keine Erklärung erhalten!
Vielleicht hat hier jemand einen Draht zur AIDA Mar der dazu nähere Infos geben kann?

Christian

Benutzeravatar
shipfriend
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 545
Registriert: 08.10.2016 18:30

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von shipfriend »

Die Arbeiten auf der Iona von P&O in Bremerhaven konnten schon wieder mit Einschränkungen aufgenommen werden, das ist ja der erste Hoffnungsschimmer.
Außerdem hat Tallink seine Fährrouten zwischen Stockholm und Turku wieder aufgenommen, und die Aktienkurse mancher Reedereien steigen wieder.
Das ist zumindest nicht nichts...

KF_81
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 143
Registriert: 13.03.2018 12:20
Wohnort: Ostwestfalen-Lippe

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von KF_81 »

Stena Line hat nun ihre Verbindung Fredrikshaven - Oslo wegen Corona gesperrt und dies zum Anlass genommen, die Route nun nach über 40 Jahren komplett einzustellen.

Die Stena Saga wurde nach Göteborg überführt.

Dänischer Bericht: https://www.tv2nord.dk/coronavirus/sten ... -permanent

Hier auf englisch: http://en.portnews.ru/news/293169/

Benutzeravatar
shipfriend
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 545
Registriert: 08.10.2016 18:30

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von shipfriend »

Ich hoffe sehr, dass das Schiff nicht verschrottet wird, am liebsten hätte ich sie sogar hier weiterhin im Norden.

Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 27624
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

ich hatte das schon am 19.03.2020 geschrieben. ;)

Bitte verwendet doch die Suchfunktion (auch innerhalb dieses Threads - "Thema durchsuchen" oben), damit nicht alles wiederholt gepostet wird. Carmen hatte ja auch schon darum gebeten. Danke. :thumb:

KF_81
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 143
Registriert: 13.03.2018 12:20
Wohnort: Ostwestfalen-Lippe

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von KF_81 »

Raoul Fiebig hat geschrieben:
26.03.2020 10:24
Hallo allerseits,

ich hatte das schon am 19.03.2020 geschrieben. ;)

Bitte verwendet doch die Suchfunktion (auch innerhalb dieses Threads - "Thema durchsuchen" oben), damit nicht alles wiederholt gepostet wird. Carmen hatte ja auch schon darum gebeten. Danke. :thumb:
Entschuldigung! :(

Benutzeravatar
demo
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 978
Registriert: 06.11.2007 13:26

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von demo »

wie ein Reisender der «Artania» in seinem Block schreibt (aktuell, 26.03.20, Ortszeit 18 Uhr) sieht es jetzt so aus:

das Schiff darf in Perth anlegen und die Passagiere kommen von Bord. Direkt an den Flughafen, wo die Charter-Maschine nach Deutschland auf sie wartet.
das meiste Gepäck muss an Bord bleiben und wird später nachgeliefert.
das Schiff bleibt drei Wochen in Quarantäne und darf dann nach Deutschland fahren.

Hoffen wir, es kommt für alle Menschen an Bord gut.

Liebe Grüsse
Dennis

Benutzeravatar
JanMartin
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 411
Registriert: 21.07.2016 13:29
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Schnelltestgeräte für Kreuzfahrtschiffe ...

Beitrag von JanMartin »

Ich schaffe es zeitlich leider nicht mehr, diesen Thread mitzuverfolgen, auch das Thema Kreuzfahrten hat sich für mich angesichts der Unannehmlichkeiten, die einen in den 'schönsten Wochen des Jahres' heimsuchen können, nun erstmal für seeehr lange Zeit erledigt. Hier ist aber etwas interessantes für Euch, zumal Reedereien angekündigt haben Testmöglichkeiten an Bord schaffen zu wollen ...

Die Firma Bosch hat einen molekulardiagnostischen Schnelltest für COVID-19 entwickelt. Die Pressemitteilung kurz zusammengefaßt:
  • Test per Abstrichtupfer aus Nase oder Rachen
  • Testet neben COVID-19 gleichzeitig auf 9 andere Atemwegserkrankungen wie beispielsweise Influenza
  • Testet auf DNA per PCR
  • Tests konzipiert für bereits im Einsatz befindliche und portable Geräte des Herstellers
  • Genauigkeit über 95%
  • Dauer des Tests 2½ Stunden
  • Bis zu 10 Tests pro Gerät innerhalb von 24 Stunden
  • In Deutschland lieferbar ab April und danach weltweit
Dies gibt einen Überblick, was mit solchen Schnelltests überhaupt möglich ist, wie wenige Tests mit einem einzigen Gerät gemacht werden und daß sie andererseits praktisch überall auf der Welt zum Einsatz kommen können, also im medizinischen Bereich sowieso und theoretisch an Flughäfen und auf Schiffen ...

christian E
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 302
Registriert: 20.11.2008 18:50

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von christian E »

demo hat geschrieben:
26.03.2020 11:28
wie ein Reisender der «Artania» in seinem Block schreibt (aktuell, 26.03.20, Ortszeit 18 Uhr) sieht es jetzt so aus:

das Schiff darf in Perth anlegen und die Passagiere kommen von Bord. Direkt an den Flughafen, wo die Charter-Maschine nach Deutschland auf sie wartet.
das meiste Gepäck muss an Bord bleiben und wird später nachgeliefert.
das Schiff bleibt drei Wochen in Quarantäne und darf dann nach Deutschland fahren.

Hoffen wir, es kommt für alle Menschen an Bord gut.

Liebe Grüsse
Dennis
So wie man auf AIS verfolgen kann ist die ARTANIA nun (13.30 Uhr deutsche Zeit) auf dem Weg in den Inner Harbour, der Schlepper SVITZER FALCON befindet sich offensichtlich am Schiff. Nun mal hoffen, dass die alle schnell zurückgeholt werden kann und dass die Erkrankten das nun alles gut überstehen.

Alles weitere wird sich dann zeigen. Für mich nach wie vor immer noch nicht nachvollziehbar ist, wie man auf die Idee gekommen ist - unabhängig von Corona - mit den doch alterstechnisch eher älteren Gästen die Reise von Sydney aus fortzusetzen und dann von Australien in rund 4 Wochen zurück nach Deutschland zu fahren (ohne Hafenstopp) - in meinen Augen unverantwortlich. Aber soweit ist es ja nun nicht mehr gekommen. Allen einen guten Heimflug!

Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 9135
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von fneumeier »

Phoenix hat gegen Mittag seine Info aktualisiert. Die Ausschiffung findet wohl jetzt möglichst am 28. und/oder 29.3. statt. Es kann nur ein Gepäckstück mitgenommen werden (der Rest muss an Bord bleiben - siehe Post von Demo).

JanMartin, UK will seinen Bürgern 15 min Test zur Verfügung stellen. Darüber gab es Medienberichte Anfang des Monats. Die wurden wohl in Taiwan entwickelt. Sie sollen wie eine Art Schwangerschaftstest funktionieren (aber per Abstrich) und es wird kein Analysegerät benötigt.

Gruß

Carmen

Hamburger Jung
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 573
Registriert: 18.08.2013 12:27
Wohnort: Landesgrenze Hamburg

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Hamburger Jung »

Spahn hat gerade in der Pressekonferenz gesagt. Das Gerät von Bosch ist viel zu langsam und daher kaum zu gebrauchen. Schnelltest aus anderen Ländern sind noch zu ungenau und helfen daher nicht.

Diddn
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 492
Registriert: 08.11.2007 09:56
Wohnort: Köln

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Diddn »

fneumeier hat geschrieben:
26.03.2020 13:41
Sie sollen wie eine Art Schwangerschaftstest funktionieren (aber per Abstrich) und es wird kein Analysegerät benötigt.
Da wären die Damen im Vorteil - ich habe so einen Test noch nie gemacht. ;)

Gruß

Diddn

Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 27624
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

hier wird von einem Flug der Wamos Air berichtet, mit dem Reisende der "Norwegian Jewel" nonstop von Hawaii nach Frankfurt geflogen wurden.

Bessi
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 159
Registriert: 19.08.2014 16:51

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Bessi »

Für mich nach wie vor immer noch nicht nachvollziehbar ist, wie man auf die Idee gekommen ist - unabhängig von Corona - mit den doch alterstechnisch eher älteren Gästen die Reise von Sydney aus fortzusetzen und dann von Australien in rund 4 Wochen zurück nach Deutschland zu fahren (ohne Hafenstopp) - in meinen Augen unverantwortlich. Aber soweit ist es ja nun nicht mehr gekommen. Allen einen guten Heimflug!
Ich sehe da nichts unverantwortlich, die Passasiere hatten die Wahl in Sydney gehabt mit dem Flug nach Deutschland oder per Schiff weiter bis nach Deutschland. Es wurde ja vermittelt das sie an keinen einzigen haffen ohne das diese Passagiere raus aus dem Schiff dürfen und die 2 mal glaube ich halts also hier in Perth sollte eigentlich nur ein technische halt zum sprit bunkern geben. Das da eine von diesen Passagieren der erst wohl seinen teilabschnitt anfangen wollte und sich entweder infiziert von zu hause ohne das er es ahnte auf dem weg nach Sydney machte oder sich unterwechs infiziert hatte. Diese ist aber 3 tage später wieder mit dem flieger heim. Da alle häfen in der Südsee wie auch Neuseeland dicht gemacht haben und keine Kreuzfahrtschiffe in absehbare zeit anlegen dürfen, wurde dann der entschluss gefasst von Sydney aus nach Bremenhafen durch zu fahren.

Wenn ich 70 oder älter bin sollte eigentlich jedem klar sein das man in dem Alter solche touren auch ohne diesen virus liebe nicht machen sollte, denn selbst für jüngere ist es sehr ansträngend bei sehr grosse hitze und fast 100% luftfeuchtigkeit in diesen gebieten gibt Ich wünsche allen die auf dem Schiff sind auch der Crew alles erdenkliche gute, das sie nicht erkranken.

Benutzeravatar
JanMartin
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 411
Registriert: 21.07.2016 13:29
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Schnelltestgeräte für Kreuzfahrtschiffe ...

Beitrag von JanMartin »

fneumeier hat geschrieben:
26.03.2020 13:41
UK will seinen Bürgern 15 min Test zur Verfügung stellen. Darüber gab es Medienberichte Anfang des Monats. Die wurden wohl in Taiwan entwickelt. Sie sollen wie eine Art Schwangerschaftstest funktionieren (aber per Abstrich) und es wird kein Analysegerät benötigt.
UK oder Boris Johnson? Jedenfalls sind diese schwangerschaftstestartigen Methoden umstritten; Fehlerquote zu hoch, vor allem wenn Virenkonzentration zu gering; falsche Anwendung; sinnhaftig erst bei Symptomen, also wenn man theoretisch schon sein ganzes Umfeld infiziert haben könnte; oder in der Nase sind gar keine Viren, stattdessen aber in Rachen und oder Lunge; oder Test auf Antikörper, die bekanntermaßen erst auftauchen, wenn der Körper entweder schon seit Tagen ziemlich auf Gegenwehr oder schon tot ist. Das ist keine Option für den Reiseverkehr ...

Diddn
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 492
Registriert: 08.11.2007 09:56
Wohnort: Köln

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Diddn »

Zur Frage, warum Passagiere lieber auf der Artania blieben als von Sydney aus zurückzufliegen:

Selbst mal von einer 'Rückholaktion' (MS Deutschland) betroffen hatte ich damals gelernt, dass insbesondere das ältere Publikum oftmals aus gesundheitlichen Gründen nicht fliegen darf/soll. Damals wurde für diesen Personenkreis eine Heimreise via Fähre statt Flug organisiert - das war allerdings in Norwegen und somit deutlichst näher als Australien und entsprechend leicht zu bewerkstelligen.

Daher halte ich es für durchaus nachvollziehbar, dass gerade die älteren Passagiere bzw. die mit entsprechenden Erkrankungen an Bord bleiben wollten. Im Normalfall wären sie dort auch besonders sicher gewesen, weil von der Außenwelt abgeschottet - wenn der Virus nicht schon vor dem Ablegen in Sydney den Weg an Bord gefunden hätte.

An die Zuverlässigkeit von Rückholflügen seitens Reederei habe ich seit der Erfahrung mit der MS Deutschland meine Zweifel. Ich habe immer noch die Worte des Kapitäns im Kopf: "Ich habe Flugzeuge bestellt. Die bringen Sie morgen von Bergen nach Hause." Auf die Ankunft dieser Flugzeuge wird in Bergen heute noch gewartet...

Gruß

Diddn

Antworten