Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Hochseekreuzfahrten mit Phoenix Reisen
Antworten
dibi
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 555
Registriert: 24.06.2011 19:29

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von dibi »

Hallo,
genaue Informationen zur Lage auf der Artania gibt es auf der Phoenix Homepage unter den Corona-News,

Gruß Brigitte

GeFe
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 167
Registriert: 20.03.2014 23:52
Wohnort: Aachen

alles mist deine elli

Beitrag von GeFe »

.

hallo zu hause - 26.3.2020 - 11.20 uhr ortszeit

nun haben wir den salat, wohl wissend dass am morgen des 24.3. eine erneute schiffsweite stirn-temperatur messung angesetzt war, haben sich am vor-abend einige mit erhöhter temperatur gemeldet…..

zuvor sind die kandidaten aber offensichtlich immer noch fleißig durchs schiff gewandert und haben evtl….. :-(

und passend dazu - mind. eine ehefrau lief denn auch am 24.3. aufgelöst durchs schiff und sagte ”mein mann ist krank, mein mann ist krank - was soll ich nur machen ”
=> hee muttchen, als erstes mal schnellstens zurück auf die kabine gehen und die türe hinter dir fest verschließen

der bordarzt machte sich also in der früh einen überblick über die lage aller passagiere und der besatzung -> außer den bekannten wurde dabei aber nichts weiter -> temperaturmäßig festgestellt
wir mussten bisher aber lediglich nur für den arzt termin auf der kabine sein, danach war wieder ‘ausgang'

mal sehen was auf dem schiff noch möglich ist, bzw. wie es weiter gehen wird.
und nun werden die ersten maßnahmen ergriffen um alle anderen zu schützen - wie dies ablaufen wird, mal sehen

jedenfalls fuhren wir danach vollgas um früher in fremantle zu sein, ankunft in der bucht war am 25.3.2020, um 3 uhr ortszeit

nun liegen wir weit draußen auf reede (also am Anker), denn hinein hat man uns denn doch nicht gelassen

wir sind hier zusammen mit der 'seabourn encore' und der 'the world’ also 2 weitere kreuzfahrtschiffe

wenn ich die div. berichte im internet lese, dann ist dieser erste test zu covid-19 schon mal hilfreich, sicher ist man aber erst nach mind. 14 tagen, bzw. durch einen intensiven labortest !


= = = > aber nun sind wir wirklich am a... denn die auswertung der proben durch ein australisches labor von den 10 an bord bisher bekannten hat ergeben 25.3. @ 22 uhr), dass nicht nur einer den corona - covid-19 virus hat ….!!!


dies wurde uns mit der aufforderung mitgeteilt umgehend auf die kabine zu gehen und nicht mehr heraus zu kommen damit eine unnötige verbreitung weitmöglichst verhindern werden kann


aber was soll ich euch sagen, soeben meldet sich der kreuzfahrtdirektor noch mal weil festgestellt wurde, dass obwohl patienten mit erhöhter temperatur unbedingt auf der kabinen bleiben sollten, dass diese bei dem organisierten ‘freigang’ auf dem promenadendeck gesichtet wurden 26.3.2020 11 uhr !!!
=> also wirklich, was sind dass für deppen und ignoranten ohne verantwortungsgefühl den anderen gegenüber ???



in der heutigen früh - donnerstag den 26.3.2020 - wurde diesmal eine fieber - ohr - temperatur messung des ganzen schiffs vorgenommen, wohl mit neuen ‘kandidaten'


die schiffsleitung / phoenix in bonn hat eine konsalting firma angeheuert die beratend die nunmehr erforderlichen schritte aufzeigen soll

als erstes bekamen wir in der nacht wasserflaschen vor die kabinentüren gestellt, und zum frühstück eine verpflegungsbox geliefert


es sieht wohl so aus, dass phoenix mit dem auswärtigen amt in berlin und dem deutschen konsul hier in australien in kontakt steht und uns in den nächsten tagen ausschiffen, und per gecharterten maschinen zurück nach deutschland fliegen wird.

auch wird der größte teil der besatzung hier in fremantle ausgeschifft werden


danach bleibt die artania wohl 2 / 3 wochen hier in qurantäne und wird dann -ziemlich leer- nach bremerhaven zurückkehren.



viele grüße vom schiff

der G E R D

.

Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 2166
Registriert: 25.06.2008 18:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von henry »

Gerd, das tut mir wirklich leid, daß Ihr in so eine Sch...Situation geraten seid. Ich drück´Euch die Daumen, daß Ihr baldmöglichst vom Schiff könnt und nach Hause fliegen.
Rücksichtslose Dummköppe hat´s leider immer auf einem Schiff (wie auch an Land), egal wo Du hingehst oder bist, die sind immer schon da. Ich mach nur ein kleines Beispiel von unserer letzten KF mit der mira (wir waren dort die letzte Gruppe, die noch ein "normales" KF-Ende hatte): vorm Restaurant sind Handwaschstationen und Desinfektoren (AUtomaten und Personal), also erst Hände waschen und dann desinfizierten. Einer Frau dauerte dies zu lange, sie wusch die Hände in der öffentlichen Toilette gegenüber des Eingangs, desinfizierte am Restauranteingang und durfte dann ins Restaurant. Ob sie die Hände in der Toilette wusch? Jedenfalls langte sie mit blanker Hand den Toilettentürgriff innen und außen an...also alles für die Katz. Nue ein kleines Beispiel für die Tatsache "ignorante Dummköppe" haste überall...
Also großes Daumendrück, haltet die Ohren steif, good luck

Benutzeravatar
Wendy
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1180
Registriert: 25.12.2007 22:10

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von Wendy »

Erstmal alles Gute an alle, die noch an Bord sind.

Angesichts typischer Konstellation (Altersstruktur) bei den Gästen an Bord von Phoenix war es schon waghalsig, den Leuten die Option zu einer Reise mit 28 Seetagen zu geben - angesichts der Inkubationszeit und der Tatsache, daß wohl noch Landgänge stattfanden innerhalb der 14 Tage vor Start der Rückreise ab Sydney muß man davon ausgehen, daß es Infektionen an Bord geben kann - da hilft auch kein Fiebermessen.

Nun gibt es die nächste schwimmende Petrischale.....

Raik
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 771
Registriert: 16.03.2011 15:00

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von Raik »

Freemantle verweigert das Ausschiffen offensichtlich. Das Schiff soll nach Hause fahren.

https://www.seereisenportal.de/news/kre ... -land-die/

Bessi
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 159
Registriert: 19.08.2014 16:51

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von Bessi »

Sie wollten ja ohnehin es sollte nur sprit gebunkert werden nicht mehr Auslüge oder irgendwelche häfen anlegen wollen war doch garnicht vorgesehen als sie von Sydney abfuhren

Raik
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 771
Registriert: 16.03.2011 15:00

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von Raik »

da gab es aber noch keine bestätigten Infektionen an Bord

Benutzeravatar
Wendy
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1180
Registriert: 25.12.2007 22:10

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von Wendy »

Bessi hat geschrieben:
26.03.2020 10:49
Sie wollten ja ohnehin es sollte nur sprit gebunkert werden nicht mehr Auslüge oder irgendwelche häfen anlegen wollen war doch garnicht vorgesehen als sie von Sydney abfuhren
Sie wollen aber jetzt nicht mehr (und können es auch nicht) mit einem Schiff mit 800 Passagieren, von denen selbst bei optimistischster Schätzung 1/3 die 70 überschritten hat und definitiv an Bord nicht die Möglichkeit besteht, Corona-Fälle zu behandeln. Schon gar nicht welche, die beatmet werden müssen.

Und mit Fällen an Bord ist mit einer "Vermehrung" der Fälle zu rechnen. Bei 28 Seetagen können sie sonst wie in alten Zeiten anfangen, die Toten in ein Laken zu wickeln und mit irgendwas beschwert über Bord zu werfen.

ks_aus_jucunda
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 10
Registriert: 26.03.2020 15:08

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von ks_aus_jucunda »

Hallo Gerd - ich drücke Euch ganz fest die Daumen für eine glückliche Heimkehr nach Deutschland. Schade das eine solche Traumreise dermaßen im Chaos enden muß. Gott sei Dank habt ihr mit dem Morten Hansen einen erfahrenen Kapitän am Ruder.

CamilleBianchi
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 1
Registriert: 26.03.2020 23:18

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von CamilleBianchi »

Guten morgen Brigitte,
Ich bin Journalistin in Australien, bei SBS News Fernsehprogram. Ich moechte mit Passagieren an der Schiff 'Artania' sprechen.
Wenn du ein Moment sparen kann, bitte rufe mich an oder email, um eine Skype interview zu organisieren - (wenn du moechtest mit mir reden)
Ich wunsche euch eine gesundliche reise bis zum Deutschland.
Dankeschoen
Camille Bianchi

+61 437 639 211 (Handi)
camille.bianchi@sbs.com.au

Benutzeravatar
demo
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 978
Registriert: 06.11.2007 13:26

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von demo »

Lieber Gerd,

Dir und Deiner Frau sowie allen anderen - auch denen, die mit ihrem Unverständnis und schlechtem Verhalten die Situation nicht verbessern oder sogar verschlechtern - wünsche ich in dieser schlimmen Situation ALLES GUTE! Kommt gut und gesund zurück nach Hause.

Liebe Grüsse
Dennis


ks_aus_jucunda
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 10
Registriert: 26.03.2020 15:08

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von ks_aus_jucunda »

Hallo Gerd - habt Ihr der Reporterin ein Interview gegeben? Auf der Seite con sbs.com.au wird ein "Peter Holzer" zitiert. Hier der Link zum Bericht:

https://www.sbs.com.au/news/social-dist ... ers-begins

Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 9134
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von fneumeier »

ks_aus_jucunda hat geschrieben:
27.03.2020 14:04
Hallo Gerd - habt Ihr der Reporterin ein Interview gegeben? Auf der Seite con sbs.com.au wird ein "Peter Holzer" zitiert.
Nein das ist nicht Gerd, Peter Hölzer schreibt einen Blog über seine Reise.

Gruß

Carmen

ks_aus_jucunda
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 10
Registriert: 26.03.2020 15:08

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von ks_aus_jucunda »

Danke Carmen.

Ich drücke ganz toll die Daumen, das die verbleibenden Passagiere sich nicht weiter anstecken und heile nach Hause kommen.

dibi
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 555
Registriert: 24.06.2011 19:29

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von dibi »

[...]

https://www.phoenixreisen.com/coronavirus.html



Das sind die aktuellen Informationen zur Artania-Weltreise von Phoenix.

Gruß Brigitte
Zuletzt geändert von Raoul Fiebig am 27.03.2020 18:54, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bitte Punkt 5.) der Forenregeln beachten!

Shipper
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 283
Registriert: 23.11.2012 18:52

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von Shipper »

Und das schreibt die Welt zu diesem Disater
https://www.welt.de/wirtschaft/article2 ... erden.html

ChrisHB
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 59
Registriert: 09.01.2012 17:56

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von ChrisHB »

Gibt es Neuigkeiten bzgl der Rückflüge? Bisher habe ich noch keine Flüge von Condor nach Perth finden können. Gestern sind zwar zwei Maschinen Richtung Phuket gestartet, die eine ist allerdings auf dem Rückweg nach Frankfurt und die andere ist heute früh von Phuket nach Bali geflogen. Wenn morgen die ersten Passagiere ausgeflogen werden sollten, dann müssten ja schon Flugzeuge unterwegs sein

Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 9134
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von fneumeier »

Leider sind beide Artikel in der Welt mehr als fehlerhaft.

Hier eine Chronologie, soweit ich sie bis jetzt recherchieren konnte:

21.12.2019 Start der Weltreise in Hamburg ART235 - geplantes Ende 9.5.2020 in Bremerhaven

12.3. Ankunft in Sydney - planmäßig
13.3. Sydney - Passagierwechsel, Start des neuen Reiseabschnitts Sydney - Peru mit 618 neuen Gästen - Passagier 0 kommt an Bord
14.3. Sydney - offizieller Abbruch der Weltreise um 18 Uhr Ortszeit (einschießlich Rückzahlung des Reisepreises für die weiteren gebuchten Etappen der Weltreise - am Morgen die Info, dass Französisch-Polyensien die Häfen geschlossen hat, am Abend die Info, dass Neuseeland die Häfen geschlossen hat), Option Rückflug oder bis Bremerhaven an Bord bleiben (Reisedauer ca. 28 Tage), Schiff bleibt in Sydney bis zum 18.3. zum Bunkern von Treibstoff und Lebensmitteln, Kapitän Hansen wurde zwar aufgefordert, auf Reede zu gehen, konnte aber durchsetzen, am Pier zu bleiben.
15.3. Sydney
16.3. Sydney - Rückflug von ca. 199 Passagieren einschließlich Passagier 0 (nicht klar, ob es ein oder mehrere Flüge waren), 832 Gäste bleiben an Bord plus 515 Crewmitglieder
17.3. Sydney
18.3. Sydney - Abfahrt Richtung Perth/Fremantle um 19 Uhr, geplante Dauer 5 Tage, geplante Ankunft 26.3.
19.3. Passagier 0 informiert Phoenix Reisen über Test
21.3. Passagiere werden über den positiven Test informiert
22.3. Bestätigung des positiven Testergebnisses durch das RKI
23.3. auf See - Abendshow des Duos Flower Power Men mit Adax Dörsam, der am nächsten Morgen erhöhte Temperatur hat (siehe Tagesspiegel), am Abend melden sich erste Personen mit Fieber
24.3. Information der Passagiere über Fieberfälle, das Schiff fährt möglichst schnell nach Fremantle
25.3. MS Artania erreicht gegen 4 Uhr morgens Fremantle, muss aber auf Reede liegen - die ersten 9 Personen werden getestet, 25 Personen weisen grippeähnliche Symptome auf, 21:45 Uhr: Testergebnisse, 7 Personen sind positiv
26.3. am Abend darf die MS Artania an den Pier in Fremantle, u.a. um eine Person ins Krankenhaus zu bringen (kein COVID-19 Fall, andere medizinische Probleme)
27.3. das Schiff bunkert Treibstoff und muss um 14 Uhr den Pier verlassen; Bestätigung, dass 4 Condor-Maschinen via Phuket nach Frankfurt fliegen am 29.3. (Malaysian Airlines, die einen A380 einsetzen wollten, bestanden auf vorherige Tests aller Personen), Reiseleiter begleiten die Flüge
28.3. laut australischen Medien sollen nun 77 Personen grippeähnliche Symptome aufweisen, 46 Personen sollen inzwischen positiv getestet sein, 2 Personen kamen in Krankenhäuser

Gruß

Carmen

See
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 254
Registriert: 20.12.2015 16:23

Re: Gerds Reise "einmal um die ganze Welt" Ms Artania 2019/2020

Beitrag von See »

Danke für die Chronologische Zusammenfassung.

Also kam das Problem erst in Sydney an Board, sei es in Gestalt eines zugestiegenen Passagiers (ggf einer, der nur vorübergehend an Board war und auf seinen Rückflug nach Sydney wenige Tage wartete, ggf auch einer, der auf dem Schiff dann doch blieb für die Rückreise per Schiff) oder sei es an zugestiegenem Personals (das dann an Board blieb) oder sei es als Mitbringsel von einem Landausflug von Sydney aus.

Vom Ablauf einer Infektion normalerweise her, könnte es durchaus Passagier 0 an Board gebracht haben, der beim/nach dem Rückflug als erstes auffällig geworden und dann positiv getestet worden war. Und bei seinem Aufenthalt oder Hinflug ggf den Unterhalter (falls der auch im gleichen Flieger oder im gleichen Transport vom Flieger auf das Schiff dabei war, ggf auf Landausflug oder auf dem Schiff) angesteckt hat. Welcher, also der Unterhalter, später erst dann Symptome bekam. Und dann erst andere Leute ...

So gesehen war es keine gute Entscheidung, überhaupt jemand "Neuen" auf das Schiff zu lassen, nicht mal vorübergehend.
Aber im Nachhinein ist man immer klüger.

Antworten